Genüge


Genüge
Genǘge f in: pejor zur Genüge достатъчно; etw. (Dat) Genüge tun изпълнявам нещо.

Deutsch-Bulgarisch Wörterbuch. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Genüge — • Genüge zur Genüge in großer Menge, in großer Zahl, in Hülle und Fülle, in Massen, in reichem Maße, mehr als genug, mehr als genügend, noch und noch, reichlich, [sehr] häufig; (geh.): mannigfach; (ugs.): am laufenden Band, doppelt und dreifach,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Genüge — Ge·nü̲·ge die; nur in 1 zur Genüge meist pej; in ausreichendem Maß (bis zum Überdruss): Hör mit diesen Vorwürfen auf. Die kenn ich schon zur Genüge! 2 etwas (Gen) Genüge tun / leisten geschr; etwas erfüllen, etwas ausreichend beachten… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Genüge — Ge|nü|ge 〈f.; ; unz.〉 genügend großes Maß, genügende Menge ● jmds. Forderungen, Ansprüchen Genüge leisten od. tun jmds. F., A. befriedigen; zur Genüge bis zum Überdruss; mir ist sein Leichtsinn zur Genüge bekannt ich kenne ihn sehr genau [<ahd …   Universal-Lexikon

  • Genüge — Ge|nü|ge, die; ; Genüge tun, leisten; zur Genüge …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Genüge — 1. Genüge han ist das beste Gut. – Henisch, 1497, 58; Petri, II, 343. Frz.: Qui a suffisance il a prou de bien, qui n a suffisance il n a rien. (Leroux, II, 290.) 2. Genüge ist besser als zu vil. – Henisch, 1497, 59; Petri, II, 343 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Genüge — genug: Das gemeingerm. Wort mhd. genuoc, ahd. ginuog, got. ganōhs, engl. enough, schwed. nog gehört im Sinne von »ausreichend« zu der germ. Wortgruppe von got. ganaúhan »reichen«. Diese Wortgruppe geht mit verwandten Wörtern in anderen idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Genüge — Genögde (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Genüge an etwas finden \(auch: haben\) —   Mit der veraltenden gehobenen Redewendung wird ausgedrückt, dass man sich mit etwas zufrieden gibt, sich mit etwas begnügt: Sie hatte darin Genüge gefunden, dass sie sich nur einmal in der Woche sehen konnten …   Universal-Lexikon

  • Genüge, die — Die Genüge, plur. car. das Abstractum des vorigen Wortes. 1) Der Zustand, da man genug hat, d.i. so viel als man bedarf, oder zu Erreichung einer Absicht nöthig hat. Jacob soll wieder kommen, in Friede leben und Genüge haben, Jer. 30, 10. Ich bin …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Jemandem \(auch: einer Sache\) geschieht Genüge —   Die veraltende gehobene Redewendung besagt, dass jemandes Forderungen erfüllt werden, etwas in genügendem Maße beachtet wird: Er will so lange prozessieren, bis seinem Recht Genüge geschieht. Das folgende Beispiel ist ein Zitat aus Vicky Baums… …   Universal-Lexikon

  • Einer Sache Genüge tun \(auch: leisten\) —   Die Wendung ist sprachlich gehoben und bedeutet »eine Sache gebührend berücksichtigen, einer Forderung o. Ä. entsprechen«: Den Erfordernissen der modernen Hochschule wird durch dieses Gesetz Genüge getan …   Universal-Lexikon